RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1426 von v100anderlingen , 25.09.2014 17:06

Zitat von Lokwilli
...



Hallo Phil,

ich habe bisher für selbst gemalte Hintergründe nicht so viel übrig gehabt! ops:

Dagegen gefällt mir dieses Bild.
Die Bäume und auch das Grün sind Dir sehr gut gelungen!

Grüße
Dieter




MiniMax-Flachland 1965 im Frühherbst
MiniMax-Flachland 1965 im Frühherbst (131)

MiniMax-Bähnhöfe und Anschließer
RE: MiniMax Bahnhöfe und Anschließer


v100anderlingen  
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.814
Registriert am: 06.02.2013
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite, Rocoline
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1427 von Lokwilli , 25.09.2014 21:38

Moin moin zusammen,
vielen Dank für die Kommentare zu meiner Malerei

@Alex: Heute gibt's die neuen Bilder vom Umbau

@Peter: Freut mich, dass Dir der Hintergrund gefällt Stimmt schon, dass man da immer wieder was verändern kann. Ich will auch noch ein paar Details hinzufügen.

@Karl Heinz: Na, jetzt weiß ich endlich, wie ich meinen Stil einordnen kann

@Dieter: Freut mich, dass ich Dir mein Hintergrund gefällt


Und nun kommt der Umbau der Peco-Y-Weiche auf Mittelleiter:

Ich habe die Weiche zunächst von unten etwas angepasst. Dort sind schon Stellen frei, um dort Drähte anzubringen. Ich habe das aber mit dem Trennschleifer noch etwas von der Schwelle weggenommen:



Ziel der Übung ist zum einen die Versorgung der Schienen mit Masse (schwarze Kabel) und mit den Blauen Kabeln kann ich die Weichenzungen auf den Mittelleiter schalten, wenn der Schleifer über diese gleitet. Dann war noch das Herzstück mit den beiden Schienen zu den Weichenzungen mit einem Draht verbunden, was ich entfernt habe.

Dann habe ich die Mittelleiter aus dem Band von Peco für Weichen hergestellt und rote Kabel angelötet:



Und eine Menge an Löchern musste ich bohren, um die Kabel nach unten zu führen.

Dann habe ich die Schienen, die zu den Zungen führen an der markierten Stelle getrennt:




Wenn nun der Schleifer nicht ausreichend von den Pukos über die Schienen gehoben wird, dann gibt es keinen Kurzschluss mehr, weil auf der Schiene entweder kein Strom anliegt (aktueller Zustand) oder aber man schaltet die Phase gemäß der Weichenstellung drauf (geplant).

Gelernt habe ich das hier:
viewtopic.php?f=15&t=45881#p484220


Und hier sieht man nochmal die Weiche von der Seite:



Auf dem Bild sieht man auch noch die Pappstreifen an den Schwellen. Die habe ich benötigt, um die Höhe des Mittelleiterbandes auszugleichen. Sonst kippelt die Weiche noch.


Und dann kam der Fahrtest, den ich in ein Video gebannt habe:




Ich bin schon mal sehr zufrieden: Es funktioniert sehr gut


Mich nerven noch die kupferfarbenen Pukos. Daher habe ich mir Kaltbrünierung bestellt und werde am Wochenende mal färben und dann einschottern. Und die Servos sind heute auch geliefert worden.

Kommentare sind wie immer sehr willkommen


Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1428 von wysiwyg79 , 25.09.2014 22:20

Hallo Phil,

das sieht doch schon richtig gut aus. Nach dem Färben und Einschottern dürfte von den Pukos kaum etwas zu sehen sein.

Ich habe diese Technik mal in einem Heft von Rolf Knipper gesehen. (ISBN: 978-3896102300) Das Ergebnis war verblüffend.


Herzliche Grüße
Alex

Mein aktuelles Projekt: viewtopic.php?f=24&t=105601
Mein Youtube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UC0hMSMo5oO0pHrnh9lYyAVQ


wysiwyg79  
wysiwyg79
InterCity (IC)
Beiträge: 788
Registriert am: 02.02.2014


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1429 von HARNO , 25.09.2014 22:49

Hallo Phil

das sieht richtig gut aus.
Was fuer einen Weichenantrieb baust du da ein?
Wie wird das mit dem Mittelleiter geschaltet?

Gruss Arno


Nachdem alles gesagt und getan ist, ist mehr gesagt als getan.
________________________________________________________
Mein Bahnhofsmodul
viewtopic.php?f=170&t=141896

Es geht weiter
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=176418


 
HARNO
InterCity (IC)
Beiträge: 742
Registriert am: 02.03.2012
Ort: Inwood WV USA
Gleise C-Gleis. K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Marking CS2
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1430 von Balu-RS67 ( gelöscht ) , 26.09.2014 01:43

Hallo Phil

Sieht doch klasse aus und funktioniert perfekt. Wenn alles eingeschottert und fertig ist, dann ist das Weichenfeld ein Hingucker .

Gruß Ralf


Balu-RS67

RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1431 von papa_brösel , 26.09.2014 21:49

Hallo Phil,

Auch mir gefällt der Umbau sehr. Die Weiche sieht sehr gut aus.
Für einen fliegenden Aufbau ist das aber nix....bei all den Kabeln
Doch die y Weiche wirkt echt gut...


Viele Grüße

Ingo


Schon Besucht? http://www.mein-baehnle.de

Hier findet ihr meine Anlage viewtopic.php?f=64&t=87130


papa_brösel  
papa_brösel
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.534
Registriert am: 06.12.2012


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1432 von Lokwilli , 26.09.2014 21:53

Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Kommentare zum Umbau

@Alex: Das ist ja spannend, dass es das auch als Vorschlag im Heft gibt.
Das Brüniermittel ist heute gekommen und der erste Auftrag hat schon leichte Fortschritte gebracht. Ich werde dann mal am Wochenende weiter färben und hoffen, dass die Kontaktfähigkeit ausreichend bleibt.

@Arno: Als Weichenantrieb habe ich heute begonnen Servos von ESU zu verbauen. Bin gerade an Programmieren und scheine auf dem richtigen Weg zu sein. Ist spannend für mich, weil ich noch keinerlei Erfahrungen mit Servos habe.
Die Steuerung erfolgt über den SwitchPilot. Da kann ich noch eine Extension zur Schaltung des Mittelleiters auf die Weichenzungen anschließen. Die Ausgabe habe ich aber noch nicht gemacht und schaue mal, wie das ohne geht. Bislang ist noch keine Lok stehen geblieben, auch nicht im Schneckentempo. Wichtig scheint mir die Arie aber dennoch, weil ich durch die Trennung der Schienen den Kurzschluss mit dem aufliegenden Schleifer sicher vermeide


@Ralf: Das hoffe ich auch, dass das ein Hingucker wird.
Noch nerven mich die Kupferpukos doch sehr, aber wie oben geschrieben ist die Brünierung im vollen Gange - das wird!
Und auf das Schottern bin ich schon richtig gespannt. Ich werde erst noch die K-Gleisweiche anschließen und die Servos und dann geht es an den Schotter. Damit habe ich dann auch dem Vergleich der beiden Weichen direkt hintereinander.

@Ingo: Gerade kommt noch Dein Kommentar rein - Danke dafür.
Das ist schon echt ein Kabelsalat, von dem ich auch unter der Platte dann mal ein Foto mache.
Im Vergleich zu meinen C-Gleisweichen ist der Aufwand gewaltig. Nur gut, dass ich am Basteln so viel Spaß habe


Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1433 von Tim sein Papa , 26.09.2014 22:00

Hallo Phil,

als völliger Trottel bei dem, was Du da gerade machst, will ich wenig kommentieren! Aber meinen Respekt, so was in Angriff zu nehmen, den hast Du (ich versteh zwar nur die Hälfte,....)


VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=162034#p1870803


Tim sein Papa  
Tim sein Papa
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.609
Registriert am: 08.11.2013
Ort: Berlin
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1434 von GSB , 27.09.2014 10:00

Guten Morgen Phil,

das sieht doch nach einigem Aufwand aus mit der Weiche... Aber wenn's dann gut funktioniert und Du ne besondere Weiche bekommst, lohnt sich das ja!

Dann warte ich mal auf "Peco-Weiche Umbau Teil II"!

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.745
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1435 von h0purist ( gelöscht ) , 28.09.2014 07:07

Moin Phil,

da Du ja jetzt unter die "Weichenfrokler" gegangen bist, wird Dein Thread für mich natürlich noch interessanter als er bisher schon gewesen ist!
Zum verbauen der Puko's in die Peco - Weichen kann ich selbst nichts wissenswertes beisteuern, davon habe ich auf den Punkt gebracht keine Ahnung!

Aber zum Umbau und verfeinern von Peco - Weichen im allgemeinen kann ich dennoch - wenn auch am folgenden Beispiel "nur" für DC 2 - Leiter gezeigt - etwas beitragen.
Vor etwa einem Jahr wurde in einem Nachbarforum über den Umbau der Peco - Weichen auf Federzungen inklusive der Beseitigung des wirklich schrecklichen Stellmechanismus diskutiert, woraus dann von einem Kollegen ein bestens ausgeführter Umbau erfolgte und diesen in einem Bild vorstellte.
Unter dem Link http://www.h0-modellbahnforum.de/t328965...-Abzweiger.html kommst Du direkt zu der Seite.
Vielleicht kannst Du Dir - und auch andere interessierte Kollegen - etwas für den weiteren Um- und Selbstbau der Peco - Weichen aus diesem Thread entnehmen.

Ich möchte Dir für Deine aufwendig aufgebaute und sehr sauber gelötete Stromversorgung der Weiche meinen Respekt zollen, so und nicht anders wirst Du auch in Zukunft vom Weichenbau und der Freude daran nicht mehr loskommen!!
Ich bin sehr gespannt wie es hier bei Dir weiter geht!!


h0purist

RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1436 von Lokwilli , 28.09.2014 09:35

Moin Moin zusammen,
vielen Dank für Eure Beiträge

@Normen: Vielen Dank für Deinen Kommentar Vielleicht findest Du ja auch irgendwann mal Spaß an solchen Basteleien.

@Matthias: Der Aufwand ist echt sehr hoch. Aber da ich ja immer zu schnell bin, kommt mir diese Art der Entschleunigung sehr gelegen.

@Ingo: Vielen Dank für Deinen Besuch und das Lob Es macht echt Spaß solche Sachen zu frickeln.

Die Links habe ich mir auch in Ruhe angeschaut: Der Umbau auf Federzungen ist schick geworden. Bei meiner schlanken Y-Weiche ist der Effekt mit den Gelenkzungen aber nicht mal so arg, dass sich der Aufwand lohnen würde.

Aber das habe ich ja auch wieder einmal mehr festgestellt: Es geht nicht um die Frage, ob sich der Aufwand lohnt, weil ja gerade das Basteln und Tüfteln den Spaß an der Sache ausmacht. Stören würden mich mehr zusätzliche Kosten, was aber für die recht preisgünstigen Peco-Weichen auch nicht zutrifft.

Und in Deinem Thread hattest Du noch Bezug auf Bob Ross genommen. Dessen Videos habe ich mir auch mal angesehen und das hatte mich auch überzeugt, dass das selbst malen nicht wirklich schwer ist. Der Rest kommt dann von selbst, wenn man genügen Freude daran findet und immer weiter probiert.

Viele Grüße und einen entspannten Sonntag
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1437 von ME146-15 ( gelöscht ) , 28.09.2014 11:39

Hallo Phil!

Nachdem ich mir jetzt deine wunderschöne Anlage einmal näher angeschaut habe, bin ich als Mittelleiter-Fahrer auf deinen Peco-Weichenumbau gestoßen. Das interessiert mich natürlich sehr, da Pecos Weichenvielfalt (wie bei fast allen Zweileitergleisen ) größer ist UND weil jemand in unserer Modul-Aufbau-Gemeinschaft auch schon umgebaute Peco Weichen im Einsatz hat.

Zu dem direkten Antrieb der Stellschwelle kann ich dir folgenden Tipp geben:
Lass lieber den Bohrer, die Stellschwelle ist deutlich zu dünn, sie würde brechen. Versuche lieber eine rot glühende feine Nadel, um ein feines Loch einzudrücken.


ME146-15

RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1438 von -me- , 28.09.2014 12:10

Hallo Phil,
Chapeau, dass sieht ja mal richtig gut aus! Alle Achtung, der Aufwand ist ja wirklich nicht zu unterschätzen!

Ich sehe schon Wolkingen III vor mir, auf Peko-Gleisen und Selbstbauweichen!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.841
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1439 von sven77 , 28.09.2014 12:41

Hallo Phil,

Nicht übel
So einen Umbau einer weiche auf AC trauen sich nicht viele zu.
Die selbst gemalten Bäume sind auch klasse geworden.


Gruß Sven


 
sven77
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.351
Registriert am: 06.09.2010
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1440 von Lokwilli , 28.09.2014 18:31

Moin moin zusammen,
ich war wieder ein wenig fleißig - aber zunächst die Post - Vielen Dank für die netten Kommentare

@Torben:
Herzlich Willkommen in Wolkingen
Danke für den Tip mit der heißen Nadel. Ich hatte aber zuvor schon den Bohrer versucht und es ist alles gut gegangen

@Michael: Vielen Dank für Dein Lob Ich glaube, Wolkingen II wird noch etwas Bestand haben. Aber stimmt schon - wenn ich an die schlanken Bogenweichen von Peco denke, dass wüsste ich, wie ich meine Bahnhofseinfahrten deutlich eleganter gestalten könnte.

@Sven: Vielen Dank für die netten Worte zu Weichen und Hintergrund Es stimmt schon, dass sich nicht so viele da ran trauen. Hat aber wirklich auch was mit trauen zu tun, denn wenn man erstmal den Schritt gewagt hat, dann ist es doch nicht ganz so kompliziert wie vorher gedacht.


Nun zu den Forschritten:

Zunächst war die Peco-Weiche dran und wurde mit einem Servoantrieb ausgestattet und eingeschottert.




Die Stellschwelle und die beiden Schwellen daneben habe ich deutlich auf das Maß der umliegenden Schwellen gekürzt, da ich nur so den Schotter drum herum bringen konnte:



Man kann auch sehen, dass ich die Pukos ein wenig mit Kaltbrünierung bearbeitet habe. Jetzt fallen sie nicht mehr so auf und haben immer noch guten Kontakt. So ganz optimal ist das Zeug aber nicht, da man schlecht eine echte dunkle Fläche hinbekommt und es wg. der Säure nur sehr vorsichtig zu verarbeiten ist.

Edit: Ach ja, und den Federmechanismus der Peco-Weiche musste ich noch raus nehmen. Der sorgt dafür, dass die Weichenzunge mit Federspannung am Gleis anliegt. Für den Servos war mir das aber zu viel Druck und ich will ja auch eine vorbildgerechte Geschwindigkeit beim Stellen oder besser gesagt Legen der Weiche haben. Das sieht jetzt echt cool aus, wenn die Weichenzunge sich langsam rüber bewegt


Nach der Peco-Weiche kam die nachfolge K-Gleis-Weiche dran: Wieder Servo einbauen und einschottern.




Hier hatte ich ja schon von unten die Stellschwelle freigelegt. Gestern kam dann der kleinste Bohrer im Sortiment zum Einsatz und ich habe mit etwas zittriger Hand ein Loch fabriziert. Schwelle hält - Draht passt durch:




Wenn ich mir beide Weichen so ansehe, dann ist die Stellschwelle beim K-Gleis deutlich unauffälliger, weil sie in eine normale Schwelle integriert und damit gekapselt ist.


Nun zum Unterbau:
Ich habe den Switchpilot Servo 2.0 von ESU und die dazu gehörenden Servos verbaut. Das waren meine ersten Servos überhaupt und es ging dafür recht leicht und schnell von der Hand. Die Programmierung erfolgt über Taster direkt am Decoder, was sehr einfach geht.
Die Kabel habe ich dann ein wenig gebändigt:




Der Decoder hat den Vorteil, dass sich Pins für Taster zum analogen Schalten der Weichen daran befinden. Ich habe mir deshalb ein schönes Bedienfeld in den Rahmen meines Moduls mit insgesamt 6 Tastern für drei Weichen und einem Schalter für das Licht gebaut:



Das macht jetzt total Spaß, die Weichen direkt 'vor Ort' Schalten zu können. Jetzt bräuchte ich zum Spielen am Modul nurnoch einen echten Handregler.


Im Zusammenspiel sehen die Weichen nun so aus:




Und der Blick von oben auf das Modul:



Rechts geht es noch ein wenig weiter.


Und etwas Betrieb zum Test der Arbeiten gab es auch noch:







Ich hoffe Euch gefallen die Bilder und freue mich sehr über Kommentare, auch wenn Gleisbau ein vergleichsweise trockenes Thema im Vergleich zum Landschaftsbau ist.

Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1441 von Wolfram1 ( gelöscht ) , 28.09.2014 21:41

Moin,

ist ja viel Arbeit - aber die lohnt sich! Der Unterschied zwischen der Peco- und der Märklin-Weiche ist schon sehr deutlich. Magst du jetzt überhaupt noch die Märklin-Weichen ansehen? (ok, ich geh ja schon...)


Wolfram1

RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1442 von Tim sein Papa , 28.09.2014 22:32

Hallo Phil,

auf "anraten" meiner Planungshelfer hat gestern die erste Peco-Weiche ihren Weg zu mir gefunden...., aber was Du daraus machst...! Auch wenn man nicht viel sieht, sehen die Bilder gut aus!


VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=162034#p1870803


Tim sein Papa  
Tim sein Papa
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.609
Registriert am: 08.11.2013
Ort: Berlin
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1443 von Balu-RS67 ( gelöscht ) , 29.09.2014 17:23

Hallo Phil

Den Umbau hast Du super hinbekommen. Auch das Loch an der Stellschwelle bei der Märklinweiche ist optimal (seitlich). Wegen der zitternden Hand: Du mußt vorher ein bis zwei Fl. Hopfenblütentee (z. B. aus der Eifel) trinken. Dann ist die Hand viel ruhiger .

Sieht aber klasse aus; die Y - Weiche!


Gruß Ralf


Balu-RS67

RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1444 von Lokwilli , 29.09.2014 18:31

Moin zusammen,
schön, dass Euch mein Umbauergebnis gefällt

@Wolfram: Ganz ehrlich gesagt gefällt mir die Peco-Weiche ein wenig besser. Im Vergleich habe ich aber auch kein Problem mit der K-Weiche. Ich werde aber bei der nächsten noch die hässliche Doppelschwelle mit dem Trennschleifer bearbeiten.

@Normen: Was lese ich da, bei Dir kommen auch Peco-Weichen zum Einsatz Ist bestimmt die richtige Entscheidung!

@Ralf: Werde das vielleicht mal mit dem Hopfenblütentee testen

Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1445 von Der Dampfer , 29.09.2014 20:47

Hi Phil
Saubere Arbeit Dein Weichenumbau und schöne geschmeidige Weichenstrasse.....gefällt mir gut.Auch Dein Hintergrund weiß zu überzeugen. weiter so...... bin schon gespannt auf mehr neue Fotos...
Gruß und bis später sagt Willi...Der Dampfer


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.477
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1446 von Der Dampfer , 29.09.2014 20:48

PS:

Vielleicht solltest Du mal versuchen auf Deinem Hintergrund auch Gebäude aufzubringen.Möglicherweise die Silhuette eines Industriegebietes oder einer Stadt...
Meint jedenfalls Der Dampfer


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.477
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1447 von Rückblock , 29.09.2014 20:53

Hallo Phil,

schön, das auch Du gute Erfahrungen mit den ESU Komponenten gemacht hast. Auch ich habe meine Weichen im Bahnbetriebswerk mit ESU Antrieben ausgerüstet. Die auf dem Decoder angebrachten Taster sind natürlich recht praktisch. Noch besser wäre es jedoch wenn die Einstelltaster eine Steckverbindung hätten um diese auch etwas entfernt vom Einbauort des Decoders verwenden zu können. Bei der Einstellung der Endpositionen wäre es recht nützlich dabei einen Blick von oben auf die Weiche werfen zu können.
(Habe daher selbst die Decoder immer im Randbereich der Platte angebracht.)

Mit freundlichem Gruß aus dem Rheinland
Rolf


Das Motto meiner sich im Aufbau befindlichen Anlage: Der Weg ist das Ziel
viewtopic.php?f=64&t=96118&hilit=ziel+weg+ist+das


 
Rückblock
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.505
Registriert am: 29.06.2013
Ort: Mönchengladbach im Rheinland
Gleise Märklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS 2 mit Computeransteuerung
Stromart Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1448 von GSB , 30.09.2014 08:17

Hallo Phil,

also ich find die Peco-Weiche optisch deutlich besser! Die Pukos im Schotterbett sind unauffälliger als die auf den K-Gleis-Schwellen. Und was die "Stellschwelle" angeht: Bei ner richtigen Weiche ist der Weichenverschluß mit Gestänge immer im Schwellenfach - nicht in einer ausgehöhlten Schwelle... Und auch die breite "Platte" weiter vorn Richtung Herzstück sieht bei der Märklinweiche komisch aus...

Aber deine Idee die überlangen Schwellen am Verschluß abzuschneiden ist echt gut - da war ich irgendwie noch nicht drauf gekommen...

Viel Spaß beim Weiterbau!

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.745
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1449 von Keksfabrik , 30.09.2014 13:22

So muss das aussehen!

Bin gespannt, wie dann die Polarisierung bei dir funktioniert.

Da es jetzt schon zwei Anleitungen für den Mittelleiterumbau gibt, kann ich mich auch mal dran versuchen


Viele Grüße

. Martin


Keksfabrik  
Keksfabrik
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 491
Registriert am: 23.07.2012
Ort: An der Deisterbahn
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1450 von wysiwyg79 , 30.09.2014 15:27

Hi Phil,

die Pukos der Peco-Weiche sind auf den Bildern kaum wahrnehmbar. Die Märklin-Weiche hat dagegen diese komischen schwarzen Gnubbels. Für mich ist das Ergebnis hier schon eindeutig. Einfach Klasse, weiter so!


Herzliche Grüße
Alex

Mein aktuelles Projekt: viewtopic.php?f=24&t=105601
Mein Youtube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UC0hMSMo5oO0pHrnh9lYyAVQ


wysiwyg79  
wysiwyg79
InterCity (IC)
Beiträge: 788
Registriert am: 02.02.2014


   

Mit Blech & Guss von "Dahlem" nach "Zehlendorf" — eine Präsentationsanlage präsentiert sich
Neuffen und Erweiterung Steinbach - Spur N Epoche 1 bis 3

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz