RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1476 von Bluesman , 08.10.2014 17:44

Moin Phil,

Danke für die Bilder aus Angeln, für mich sind die immer mit besonderen Erinnerungen an gute Freunde verbunden, hier noch ein kleiner Gruß von meinem letzten Besuch in Kappeln:


MangeHIlsener fra

Kløbensiel

Aktuelle Baustelle:

Alex


 
Bluesman
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.492
Registriert am: 28.04.2005
Gleise Pickel
Spurweite H0e
Steuerung 6021/MS2
Stromart DC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1477 von Lokwilli , 09.10.2014 19:02

Moin moin zusammen,
vielen Dank für Eure Beiträge zu meinem kleinen Ausflug in echte Bahnwelt

@Florian: Gern geschehen Die Strecke ist in der Tat nicht besonders lang, aber inkl. Rückfahrt ist man zwei Stunden unterwegs und man bekommt ordentlich Betriebsabläufe mit. Froh war ich, dass das Wetter mitgespielt hat und ich die meiste Zeit auf der Plattform draußen stehen konnte.

@Andreas: Danke für Deinen Besuch und Dein Lob An der Lokstation arbeite ich jetzt weiter und bin an der dritten Weiche dran.

@Alex: Danke für Deinen Besuch und das Bild vom schönen Kartenhäuschen
Ich hatte, kaum zu glauben, selbst kein Bild davon gemacht.

________________

Zur Zeit bin ich wieder an den Gleisbauarbeiten dran. Die dritte Weiche auf dem Segment will verkabelt werden, Pukos müssen platziert und brüniert werden und dann folgt der Servoantrieb. Es gibt also noch eine Menge zu tun, bis ich an die Modellauswahl und die Ausgestaltung komme.

Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1478 von Kute ( gelöscht ) , 09.10.2014 19:32

Hallo Phil,

diesen Ausflug habe ich auch schon zweimal gemacht, bin jedes Mal begeistert gewesen.
Ein Bild möchte ich auch noch beisteuern (auch aus Kappeln):



Diesmal mit einem Ziel, irgendwo muß so ein Zug ja hinfahren !!!
(Bei diesem Ziel muß ich immer an das Fußballspiel im ersten Werner-Film denken:
FC Süderbrarup gegen Holzbein Kiel )


Kute

RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1479 von ick_fahr_im_kreis , 10.10.2014 11:44

Hallo Phil,

ich war längere Zeit nicht bei Dir zu Besuch und habe erste einmal die letzten Seiten aufarbeiten müssen....fleißig am Werkeln biste

Naturgemäß bin ich an Deinem neuen gemalten Stückchen Hintergrund hängen geblieben. Du könntest etwas mutiger mit Schatten arbeiten, dann würde es noch plastischer aussehen. Dein Trafohäuschen ist ein schöner Blickfang und sehr gut coloriert.

Jetzt kommt das "Aber": gerade bei Gebäuden fallen fehlende Fluchtpunkte extrem auf und das Gemalte wirkt sodann etwas flach. In der naiven Malerei ist dies ein gern eingesetztes Stilmittel. Deinem Trafohäuschen würde das Berücksichtigen der Fluchtpunkte perspektivisch jedoch sehr gut tun.

Zur Verdeutlichung habe ich mal eben eine Skizze gefertigt. In der Eile ist sie auch nicht perfekt geworden, aber sie verdeutlicht, was ich meine. Die Kreuze rechts und links sollen die beiden Fluchtpunkte darstellen, die gestrichelten Linien sind gedachte Linien:


Viele Grüße

Uli



Ostseeidylle

Die kleine Alpenlandschaft


 
ick_fahr_im_kreis
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.233
Registriert am: 12.12.2012


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1480 von hgolon , 10.10.2014 16:36

Sorry: Doppelpost


1. Bahnhof Basel SCB 1860 - 1902
2. Waldenburgerbahn anno 1880

Ich (Dominic) habe nun meinen eigenen Account: [user]gerstelfluh[/user]. "hgolon" wird nicht weiterverwendet.


 
hgolon
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 27.02.2012


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1481 von hgolon , 10.10.2014 16:37

Hallo Phil & seine Besucher

zu Uli's Skizze: Auf "normalen" Bildern führt die Verwendung von Fluchtpunkten zu sehr schönen Ergebnissen.
Bei Moba-Hintergründen gilt evtl. anderes: Wir haben letzthin die Werkstatt von Christian Gohl besucht (http://www.gbmodell.ch) und sein Diorama des Bahnhofs Göschenen bestaunen dürfen. Bei der Gelegenheit sagte er uns, dass man für den Hintergrund einer Modelleisenbahn - die ja immer aus verschiedenen Winkeln betrachtet wird - keine perspektivische Darstellung von Häusern etc. verwenden sollte. Er macht es deshalb bewusst so:

Man sieht: Es gibt keine Fluchtpunkte, da diese immer nur von einem bestimmten Standpunkt aus betrachtet (direkt vor Bild/Gemälde) Sinn ergeben.

Wir dachten, die Info wäre hier passend.

Das Trafohäuschen und sowieso ganz Wolkingen II gefallen uns übrigens sehr gut!


1. Bahnhof Basel SCB 1860 - 1902
2. Waldenburgerbahn anno 1880

Ich (Dominic) habe nun meinen eigenen Account: [user]gerstelfluh[/user]. "hgolon" wird nicht weiterverwendet.


 
hgolon
InterRegio (IR)
Beiträge: 209
Registriert am: 27.02.2012


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1482 von Lokwilli , 10.10.2014 22:11

Moin zusammen,
vielen lieben Dank für Eure Beiträge
Da ist heute eine weitere 'Diskussion' um die Perspektive aufgekommen, die ich gerne aufnehme will.


@Klaus: Vielen Dank für das tolle Bild. Bei mir hatten sie scheinbar den Zielbahnhof vergessen.

@Uli:
Vielen Dank für Dein Lob und Deine Kritik. Hat mich sehr gefreut, dass Du dir so viel Aufwand mit der Grafik zur Verdeutlichung gemacht
Das mit der Perspektive ist so eine Sache. Das Thema kannt ich schon ganz gut, jetzt aber die richtigen Bezugspunkte zu wählen und das sauber zu malen, ist echt schwierig. Gleich mehr dazu.

@Elfi & Dominic: Vielen Dank für den Beitrag - das interessiert mich sehr
Auf em gezeigten Bild fällt mir aber deutlich auf, dass des Hintergrundbild eine Perspektive von oben zeigt und die Modelle auf der Anlage von unten betrachtet werden. Das beißt sich optisch deutlich.


Nun also zur Perspektive:

Ich hatte im ersten Versuch ein Bild nahezu ohne Perspektive gemalt. Das ist aber eigentlich eine Illusion, denn auch in diesem Beispiel und auch dem von Christian Gohl handelt es sich für mein Empfinden nicht um ein Bild ohne Pespektive, sondern nur um unendlich weit entfernte Bezugspunkte. Ohne Pespektive wären alle Linien waagerecht oder senkrecht.

Bei meinem ersten Bild sehen die parallele Linien so aus:




Das bedeutet aber, dass der Blickwinkel immer von unten auf das Gebäude gerichtet ist und das nur dem Mauerworf wirklich vergönnt ist, nicht aber dem Betrachter vor der Anlage.


Hier nun die Korrigierte Version mit den beiden Bezugspunkten, die man sich links und rechts neben dem Bild denken muss, wo sich die Linien treffen:





So ganz genau habe ich zwar noch nicht getroffen, bin aber der Meinung, dass diese Methode besser passt.

Was ich aus der Betrachtung lerne: Die Perspektive passt, ist aber vielleicht etwas stark. Ich werde die Bezuzgspunkte noch weiter nach außen verlegen bei meinen nächsten Gebäuden.

Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1483 von Figen62 , 10.10.2014 23:30

Loisel's Lösnung war die kulisse ohne Perspektive zu malen. Tiefe wurde mit licht und Schatten suggestiert.



http://www.aktionshaus-mzz.de/menu_js.as...ergrundkulissen

Hilsen fra Oslo
Peder


Berlin Abstrakt viewtopic.php?f=64&t=97619


 
Figen62
InterRegio (IR)
Beiträge: 114
Registriert am: 02.09.2013
Ort: Oslo


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1484 von Lokwilli , 11.10.2014 10:12

Moin Peder,
vielen Dank für Deinen Besuch und Deinen Tip

Ich habe mir auf der Seite von MZZ die vielen Bilder angesehen. Sehr schöne Sachen

Bei dem gezeigten Bild ist der Trick sicherlich die Reihe von Gebüschen am Fuß der Gebäude. Sonst würde man dort erkennen, dass man von oben auf die Gebäude schaut.

Denn auch diese Bilder sind perspektivisch gezeichnet. Zwar nur mit einem sehr flachen Winkel, aber dennoch eine Parallelperspektive, nur halt keine Fluchtpunktperspektive.
http://www.zeichnen-lernen.net/kunstkurs...es-zeichnen.php

In Deinem schönen Anlagenthread habe ich auch noch mal geschaut. Dort hast Du ja auch hinter und neben den Halbrelief-Häusern auch Kirchtürme und Mauern angedeutet. Das sieht sehr stimmig aus.


Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1485 von Lokwilli , 12.10.2014 15:04

Moin moin zusammen,
ein bisschen habe ich am Wochenende wieder an meinem Modul gewerkelt. Ganz neu ist das, was ich heute zeige natürlich nicht, weil ich mich wieder dem Gleisbau gewidmet habe und die zweite Weiche von Peco eingesetzt habe.

Bei den Pukos habe ich noch etwas geändert:
Das Puko-Band von Peco hat nur zwischen jeder zweiten Schwelle ein Puko. Das war mir bei kurzen Schleifern zu wenig, weil diese dann in's Kippeln geraten können. Ich habe daher an den Enden der Weichen zwei und in der Mitte drei parallele Bänder eingesetzt:




Nach dem Schottern und Einfärben der Pukos sieht es dann schon angenehmer aus:




Damit habe ich die 'Durchgangsstrecke' auf meinem Modul mit allen Abzweigungen fertig verlegt. Man erkennt die hübsche Schlangenlinie, die Ihren Ursprung sicher eher in der Spielerei mit Flexgleisen und schlanken Weichen hat, als dass sie einer echten Notwendigkeit folgen würde:




Zwischen allen Schritten des Gleisbaus habe ich immer wieder mit unterschiedlichen Loks geprobt. Dabei kam auch die BR 204 wieder aus der Vitrine. Wollte wohl an die noch nicht aufgebaute Dieseltankstelle




Mein erstes Modul hat nun also folgenden Stand:




An die hinteren zwei Gleise kommen noch Flexgleise anstelle der auf die Schnelle angesteckten Geraden. Wie die Gleise dort liegen werden, hängt aber noch von der Wahl eines eingleisigen Lokschuppens, einer Kleinbekohlung und einem Wasserkran ab.

Das war's schon wieder von mir. Euch noch einen schönen sonnigen Sonntag


Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1486 von Rückblock , 12.10.2014 16:05

Hallo Phil,

die Fotos zeigen ja schon einmal einen guten Baufortschritt. Die eingeschotterten Weichen machen jedenfalls auf mich einen sehr guten Eindruck.

Da bin ich nun einmal gespannt, wie es so weitergeht.

Mit freundlichem Gruß aus dem Rheinland
Rolf


Das Motto meiner sich im Aufbau befindlichen Anlage: Der Weg ist das Ziel
viewtopic.php?f=64&t=96118&hilit=ziel+weg+ist+das


 
Rückblock
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.505
Registriert am: 29.06.2013
Ort: Mönchengladbach im Rheinland
Gleise Märklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Märklin CS 2 mit Computeransteuerung
Stromart Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1487 von Ralf Franke , 12.10.2014 18:48

Hallo Phil,
die Pukos an deinen Peco Weichen fallen im Gesamtbild ja weniger auf, als die orginalen der Märklin Weichen.
Was hast du mit dem ca. 0,2 mm höhendifferenz zwischen den Peco und Märklinschienen gemacht ? Hast du die verschliffen oder macht sich das nich so sehr bemerkbar ?

mfG
Ralf


Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld


 
Ralf Franke
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.676
Registriert am: 19.02.2011
Ort: Braunschweig
Gleise Märklin K-Gleis, Tillig Elite als Teststrecke mit Pukos
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1488 von Balu-RS67 ( gelöscht ) , 12.10.2014 23:40

Hallo Phil

Dein neuer Weichenumbau mit den zusätzlichen Pukos sieht wesentlich solider aus, im Hinblick auf kurze Schleifer. Die elegante Weichen-und Gleisführung hat schon fast etwas mit Strecken zu tun, auf denen schneller gefahren wird. Klasse Umsetzung!

Bei meinen Übergängen von Peco auf Märklin Gleisen habe ich nichts geschliffen. War nicht notwendig.


Gruß Ralf


Balu-RS67

RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1489 von Lokwilli , 13.10.2014 20:07

Guten Abend zusammen,
vielen -lichen Dank für die Kommentare

@Rolf: Danke für Deinen Kommentar Schön, wenn der Fortschritt erkennbar ist. Der Gleisbau ist schon recht aufwändig und so sind die Schritte von der Sichtbarkeit oft nicht so groß. Aber jetzt ist davon der Löwenanteil geschafft.

@Ralf Franke: Danke für Deinen Besuch Dass die Pukos weniger auffallen hat mich selbst verblüfft. Beim Einbau sind die Dinger noch sehr dominant, wenn sie einen in Messingfarben anstrahlen. Die farbliche Behandlung mit Brünierung und weiter unten mit Acrylfarbe lassen sie aber echt verschwinden.

@Ralf: Danke für Dein Lob Bei dem Schlenker hatte ich ja erst auch Hemmungen, ob das zu viel ist. Mit den großen Radien geht das aber echt gut, selbst in der gestauchten Sicht auf dem Foto.
Die doppelten Puko-Bänder werde ich bei den nächsten Weichen bestimmt wieder so machen. Das scheint echt sicher zu sein. Aber die erste Weiche reiße ich deshalb nicht wieder raus. Da muss ein Band reichen.

____________________

Heute habe ich nun noch den Servo eingebaut und jetzt kann ich ordentlich über die Weichen fahren - toll
Und mein Bedienfeld an der Stirnseite war die beste Idee. Das macht super Spaß, die drei Weichen von Hand direkt am Ort des Geschehens zu schalten. Jetzzt fehlt mir nurnoch der passende Handregler. Den Mobile Controll II von ESU gönne ich mir aber nicht soi schnell, weil ich dafür (280€ auch mindestens eine schöne Lok kaufen könnte

Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1490 von Balu-RS67 ( gelöscht ) , 18.10.2014 17:03

Hallo Phil

Habe bei mir Bilder von der Moselstrecke mit Weinreben eingestellt. Vielleicht ist ja was passendes dabei, um Dich bei deinem Hintergrund zu inspirieren.


Gruß Ralf


Balu-RS67

RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1491 von sio-schmalspur , 18.10.2014 18:57

Hallo Phil,
nach langem Nichtschreiben muß ich doch mal wieder bei Dir vorbeischauen
hier ist ja Jedemenge geschehen... ein BW hinterm Berg ok mal etwas anderes
dann die Peco Weichenumbauten und die Wandmalerei können sich durchaus sehen lassen
bin gespannt wie es auf dem neuen Stückchen weiter geht bis demnächst


LG Silvio - sio-schmalspur


 
sio-schmalspur
InterCity (IC)
Beiträge: 534
Registriert am: 30.11.2008
Gleise Roco/Peco
Spurweite H0m
Steuerung Lenz
Stromart AC / DC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1492 von tennisidefix , 24.10.2014 19:48

Hallo Phil,
Deine kleine BW Außenstelle macht sich sehr gut. Der Arbeitsaufwand ist ja nicht unerheblich, Pecogleise mit Pukos zu versehen. Das Gleisbild macht eine gute Figur. Ich finde das besser, als eine Drehscheibe. Es wirkt aufgeräumter und nicht so gedrängt. Nach dem genügend Platz neben den Gleisen ist, können wir uns auf eine schöne Ausgestaltung der kleinen BW Szene freuen.

Grüsse
Wolfgang


Eingleisige C Gleis Anlage
viewtopic.php?p=749901#p749901
N-Plan
https://www.stummiforum.de/
Wolfsweiler N
Wolfsweiler N


 
tennisidefix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.076
Registriert am: 29.12.2009
Ort: München
Spurweite H0, N
Steuerung ECOS 50100
Stromart DC, Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1493 von Tim sein Papa , 24.10.2014 20:21

Hallo Phil,

zum Technischen wage ich gar kein Urteil, aber was mein Auge so sieht, dass ist Spitze!! Ich bin tatsächlich mal auf das Endergebnis gespannt.

Aber warum muss das Ganze so lange dauern...?? (duck und wech)


VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=162034#p1870803


Tim sein Papa  
Tim sein Papa
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.609
Registriert am: 08.11.2013
Ort: Berlin
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1494 von Lokwilli , 26.10.2014 21:22

Hallo Ihr Lieben,
nach einer wunderschönen Woche auf Mallorca mit der Familie bin ich nun wieder in Sachen MoBa unterwegs.

Aber zunächst möchte ich gerne die Post beantworten:

@Ralf: Vielen Dank für den Hinweis auf Deine Fotoserie Das hat mir sehr geholfen bei meinen Überlegungen für einen neuen Hintergrund.

@Silvio: Danke für Deinen Besuch Mit dem BW hinter dem Berg geht es auch bald weiter

@Wolfgang:
Freut mich sehr, dass Dir meine kleine Lokstation gefällt Ich fand, dass der aufgeräumte Gleisplan besser zu Wolkingen passt, als der mit der Drehscheibe.

@Normen: Vielen Dank für Besuch und Lob Ich bin auch selbst fassungslos, dass ich noch nicht weiter bin mit der Ausgestaltung - Urlaub ist doch was lästiges


__________________


Bevor ich mit dem BW weiter mache, bin ich aktuell noch am Überarbeiten meines selbst gemalten Hintergrunds in der linken Ecke. Der Berg dort sah nicht wirklich toll aus und nach dem Trafohäuschen habe ich zudem Gefallen am Malen von Gebäuden gewonnen.
Nun enstehen gerade 2 Meter neuer Hintergrund, den ich Euch bald vorstellen werde. Vorausgesetzt es wird was.

Und mit der Lokstation geht es bestimmt auch bald weiter. Heute habe ich einen Lokschuppen mit Wasserturm von Auhagen, einen Weinert Wasserkran und eine Kibri Dieseltankstelle bestellt.
Wenn das Zeug kommt, habe ich erstmal wieder ordentlich was zu altern und zusammenzubauen.

Auf bald in Wolkingen
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1495 von Lokwilli , 30.10.2014 21:53

Hallo zusammen,
mit dem BW bzw. der Lokstation bin ich noch nicht weiter gekommen. Faul war ich aber dennoch nicht:
In der linken Ecke hatte ich den Hintergrund schon gemalt, war aber noch nicht so recht zufrieden, weil der noch zu einfach und grob aussah.

Auch durch den neuen Hintergrund beim Modul bin ich wieder auf den Geschmack am Malen gekommen und wollte etwas gegenständlicher Malen und auch Gebäude in die Landschaft bringen.

Da mir die Ecke mit der kleinen Wartungsöffnung aber zum Malen zu eng ist, habe ich diesmal Zeichenkarton für Acrylfarben gekauft und fünf Blatt a 40 x 30 cm aneinander gefügt. So habe ich einen Streifen von 2 Metern Länge und 30 cm Höhe.

Dort kamen zunächst die Skizzen drauf. Wie das dann an der betreffenden Stelle wirkt habe ich mit dieser 'Stellprobe' getestet:



Zu den einzelnen Motiven sage ich bei den fertigen Bildern noch was.

Hier seht Ihr mein kleines Atelier mit ein paar Vorbildfotos an der Wand:




Beim Malen habe ich dann zunächst die Hügel grundiert. Die weiter hinter liegenden wurden zunehmend bläulich eingefärbt.
Die Hintermalung für die Bäume und Büsche ist auch schon drauf:




Dann kamen die Details und die weiteren Schichten. Hier sind nun die fünf entstandenen Bilder einzeln:

Das Weingut mit dahinter liegendem Weinberg:




Allein stehendes Bauernhaus mit Feldern im Hintergrund:




Ein langgezogenes Dorf mit Kirche:




Eine Kapelle schmiegt sich in die Hügellandschaft:




Eine Fachwerkscheune etwas hinter dem Bahnhof:




So, nun genug der Vorbereitungen. Heute ging es an das Anbringen der Teile an den Hintergrund. Die Sache mit dem Kleister habe ich mir bei 360g/m² nicht getraut und habe daher doppelseitiges Klebeband genommen.

Dann mussten noch die Übergänge zum Rest der Wand geschaffen werden.

Hier kommen nun die Betriebsbilder:
















So, und nun bin ich wieder einmal sehr gespannt auf Eure Reaktionen

Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1496 von Stefan7 , 30.10.2014 22:20

Hi Phil

Mut zum Hintergrund, ist bei dir ganz groß geschrieben.
Deine Vorgehensweise ist erstaunlich und mit viel Hintergedanken
Ich weiß da ist noch nichts fertig, deswegen will ich nicht vorzeitig rummäkeln, aber du hast einige Perpektiven vermischt.
Frontal dimetrisch, isometrische Ansicht und dergleichen

Ich finde die Kabinett-Ansicht am treffendsten, obwohl auch dort der Standpunkt des Betrachters entscheidend ist.
Oder doch mit Fluchtpunkt
Ich mache es wie du, am besten nach Gefühl.
Dennoch schaut man bei dir doch zu sehr auf die Dächer der Gebäude, irgendwie will es noch nicht so recht opassen.
Aber bitte bleibe dran, denn das gefällt mir jetzt schon besser wie jedes Foto.

Viele Grüße


Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-4588506.../?ref=bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"


 
Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.124
Registriert am: 01.02.2012


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1497 von Lokwilli , 30.10.2014 22:31

Moin Stefan,
vielen lieben Dank für Deinen Kommentar

Das mit der Perspektive ist echt ein Kreuz und ich werde wohl weiter damit zu kämpfen haben. Auch wenn es nach viel Vorbereitung aussieht, mache ich diese Sache immer ein wenig frei Schnauze und dann kommt ein nicht zwingend konsistenter Zustand raus.

Ich muss mal sehen, was ich da noch über die Zeit ändere. Ich glaube, das bleibt nun erstmal ein paar Wochen so, aber bestimmt packt es mich noch mal und ich ändere weiter. Ich würde am ehesten das zweite Bild anpassen, weil das perspektivisch etwas rausfällt.

Und Du kennst ja das Thema: Bilder können echt graumsam sein. Man bastelt, oder mal, und ist ordentlich zufrieden. Und dann schaut man auf die Fotos und entdeckt Dinge, die einem beim Betrachten vor der Anlage garnicht aufgefallen sind.

Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1498 von Tim sein Papa , 30.10.2014 22:40

Hallo Phil,

so was sage ich hier zum ersten Mal, aber das Ergebnis überzeugt mich nicht (Entschuldigung ops: ). Das Ganze wirkt auf mich zu künstlich, zu "gemalt", m.E. stimmen (zumindest auf den Fotos) auch die Perspektiven nicht. Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine! Ich bewundere immer wieder Deine Bereitschaft / Deinen Mut, sich an so etwas ran zu wagen, aber hier must Du m.E. noch mal ran!
Dein Schaffen hat mehr verdient!


VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: viewtopic.php?f=24&t=162034#p1870803


Tim sein Papa  
Tim sein Papa
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.609
Registriert am: 08.11.2013
Ort: Berlin
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1499 von Lokwilli , 31.10.2014 07:14

Moin Normen,
ich danke Dir aufrichtig für Deine ehrliche Kritik am geänderten Hintergrund.

Schade, dass es so garnicht passen will Aber es geht ja gerade um den subjektiven Gesamteindruck und wenn dort etwas stört, dass passt es halt nicht.

Ich bin nun echt wieder am grübeln, was ich daraus machen werde. Weiter dran arbeiten wird wohl für mich die wahrscheinlichste Option sein. Denn für ein komplettes Übermalen gefällt es mir zu gut.

Auf jeden Fall steht fest, dass ich das zweite alleinstehende Bauernhaus schlachten werde, weil es am meisten aus der Perspektive rausfällt. Vermutlich werde ich heute Nachmittag mal einen Nadelwald drüber legen.

Mich aber von dem Versuch, Gebäude in meinen Hintergrund zu integrieren, zu verabschieden, weiß ich noch nicht.

Gelernt habe ich schon wieder viel, insb. über verschiedene Perspektiven. Aber für die Fotos ist das immer schwierig. Ich habe eine leichte Draufaicht gewählt, weil ich vor der Anlage stehe oder sitze und dann wie im 'Landeanflug' auf die Szene schaue. Fotos mache ich gerne aus etwas niedrigerer Perspektive, bis hin zur Sicht der Preiserleins. Daher wäre ein Blick nur von vorne auf die Gebäude auch irgendwie nicht so passend. Der Kompromiss wird es wohl wieder machen, bei dem ich eine minimale Draufsicht versuche. Aber was ist minimal

Viele Grüße
Phil


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.
Wolkingen II - Brücke über die Ahr im 3D-Druck


 
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.641
Registriert am: 12.01.2012
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Wolkingen II - Bahnhofsbeleuchtung mit Arduino Nano

#1500 von Megamattiman , 31.10.2014 07:53

Moin Phil,

ich bin mal wieder begeistert, was Du so mit dem Pinsel hinbekommst !

Das Problem mit der Perspektive kommt bei Häusern besonders stark rüber, weil nur aus einem einzigen Blickwinkel eine realistische Perspektive entsteht. Bei Bäumen, Sträuchern, Hügeln und Wolken, ist das nicht so, da aus allen Blickwinkeln eine realistische Perspektive entsteht, eben mal mit etwas schlankeren und mal mit etwas breiter verzerrten Objekten.

Von daher ist die Darstellung von Häusern, wie auch Straßen, Fahrzeugen und Tieren immer kritisch.
Letztlich muss es aber dir gefallen und wenn du die Perspektive so gewählt hast, dass aus deinem üblichen Blickwinkel (leicht von oben) die Perspektive schlüssig aussieht, dann solltest Du es (trotz berechtigter Kritik anhand der Fotos) so lassen!

Dennoch scheint mir hier zuviel Kontrast in den Feldern zu sein, das hattest Du bei den vorigen Hintergründen dezenter dargestellt, mit weniger kräftigen Farben. Es hat einen leichten Hang zu einem Ölgemälde.

Kannst Du uns mal ein Bild aus Deiner Landeanflug-Sicht knipsen?

Wünsche Dir ein schönes Wochenende


Megamattiman  
Megamattiman
InterCity (IC)
Beiträge: 563
Registriert am: 03.01.2008


   

Mit Blech & Guss von "Dahlem" nach "Zehlendorf" — eine Präsentationsanlage präsentiert sich
Neuffen und Erweiterung Steinbach - Spur N Epoche 1 bis 3

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz